Mund - Kiefer - Gesichtschirurgie in Schwabing

089 / 39 20 20

Fokussuche/Herddiagnostik

Der Begriff des Herdes bzw. des entzündlichen Herdes kommt ursprünglich aus der ganzheitlichen Zahnmedizin. Die Schweizer Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin (SGZM) definiert Herd folgendermaßen:

 

Krankhafte, lokale Veränderung in weichem Bindegewebe, mit der sich die lokalen und allgemeinen Abwehrreaktionen in ständiger Auseinandersetzung befinden.

 

Schulmedizinisch versteht man unter einem Fokus resp. Herd eine lokalisierte, chronische, häufig auch asymptomatische entzündliche Reaktion. In den letzten Jahren konnten viele Studien belegen, dass von einem Fokus eine krankmachende Fernwirkung ausgehen kann. Daher sollten im Kiefer liegende Entzündungsherde immer entfernt werden, auch wenn sie stumm sind, also keinerlei Schmerzen verursachen. Bakterien und deren giftige Stoffwechselprodukte können sich über die Blutbahn im gesamten Organismus verbreiten und so das Immunsystem angreifen und schwere Erkrankungen begünstigen. Zudem ist jederzeit ein akutes Wiederaufflammen der Entzündung möglich. Damit verbunden sind Schwellungen, Eiteransammlungen und Abszesse, die schmerzhaft und sogar gefährlich sind. Genannt werden unter anderem Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, Neuralgien und Erkrankungen des Herzens.

Fokussuche mit 3D-Röntgendiagnostik

Wissenschaftlicher Hintergrund

Ein häufiges Problem in der Praxis stellt der fehlende schulmedizinische Nachweis des Herdes dar, der für eine chirurgische Therapie allerdings notwendig ist. So kann auf konventionellen Röntgenbildern eine beherdete Zahnwurzel ohne pathologischen Befund erscheinen. Tatsächlich sitzt die Entzündung aber an der Gaumenwurzel oder zwischen den Wurzeln, was durch eine zweidimensionale Projektion allerdings nicht diagnostizierbar ist.

 

Mit der exakten dreidimensionalen Röntgendarstellung im GALILEOS System können Verdachtsdiagnosen, die durch nicht schulmedizinische Methoden, wie etwa Applied Kinesiology, Elektroakupunktur oder die Regulations-Thermographie erhoben wurden, verifiziert werden.

Eine  sehr informative Zusammenfassung zur Herdtherapie im Kieferbereich gibt die Schweizerische Gesellschaft für ganzheitliche Zahnmedizin (SGZM):

© 2017 by Dr. Dr. Stephan Roth & Dr. Wolfgang Morche